Organisation

Um Dir und auch mir das Leben ein wenig leichter zu machen, bitte ich Dich, einiges zu besorgen, um Deinen Antrag zur Fahrerlaubnis zu stellen.

Du benötigst folgende Unterlagen:

  • Passbild, 35 X 45 mm:
  • Bescheinigung über den Sehtest vom Optiker: für den Sehtest Personalausweis mitnehmen!
  • Teilnamebescheinigung über den Lehrgang „Lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort“

 

Je schneller Du diese Dinge besorgst, um so schneller kann der Antrag abgegeben und von der Gemeinde bearbeitet werden. Da die Führerscheinstelle ein polizeiliches Führungszeugnis beantragen und eine Auskunft aus dem Verkehrszentralregister anfordern muss, dauert die Bearbeitung im Regelfalle ca. 4-6 Wochen! Erst wenn dabei nichts gegen eine Erteilung des Führerscheins vorliegt, kann ein Prüfauftrag erteilt werden.
Ohne Prüfauftrag ist keine Prüfung, egal ob Theorie oder Praxis, möglich!

Deshalb:
Die oben genannten Dinge so schnell wie möglich erledigen!

Wie sieht es mit der Bezahlung aus?

  • Die Grundgebühr und die Kosten für Lehrmaterial sind möglichst gleich zu bezahlen
  • Die Kosten für die Fahrstunden bitte durch Abschlagszahlungen begleichen.
  • Kosten für Prüfungen werden am Tag der Prüfung in bar gezahlt.
  • Anzahlungen sind generell möglich und werden mit der Endrechnung verrechnet.
  • Verauslagte Gebühren. TÜV – Prüfungsgebühren, sind in unserer Rechnung nicht enthalten und daher gesondert zu bezahlen.

 

Wann kannst Du die Prüfungen frühestens machen?
Die theoretische Prüfung für die Klassen A/B/BE ist maximal drei Monate vor dem 18. Geburtstag, für die Klassen M/A1 maximal drei Monate vor dem 16. Geburtstag möglich. Die praktische Prüfung ist jeweils einen Monat vorher möglich.

Wann ist theoretischer Unterricht?

Neckarwestheim
Montag 18.00 – 19.30 Uhr
Donnerstag 18.30 – 20.00 Uhr

Klassenspezifischer Unterricht findet in regelmäßigen Abständen statt und wird im Theorieunterricht bekannt gegeben.
Wann ist praktischer Unterricht?
Nach Absprache mit dem Fahrlehrer. Fahrstunden sollten spätestens 48 Stunden vorher abgesagt werden. Andere Treffpunkte bitte am Morgen des Tages dem Fahrlehrer mitteilen.

Kleiner Tipp!
Handynummer des Fahrlehrers, 0171 -57 06 196 immer dabei haben.

Theoretische Ausbildung
Unterricht muss nicht langweilig sein. Ich gestalte für Dich einen informativen, lehrreichen und interessanten Unterricht. Bringe Anregungen zu Unterrichtsthemen mit ein, denn durch mehr aktive Mitarbeit vergeht die Zeit schneller und man lernt mehr. Benutze nur neues aktuelles Lehrmaterial, weil sich die Prüfungsfragen manchmal ändern. Neues Lehrmaterial ist billiger als eine Wiederholungsprüfung, Studiere die Bögen sinnvoll und lerne nicht planlos. Dann machst Du keine Fehler aus Gedankenlosigkeit. Arbeite Bogen für Bogen durch, schreibe Dir die Nummer der falsch beantworteten Fragen heraus und lerne diese getrennt. Zur Kontrolle Arbeite noch einmal alle Fragebögen durch. Du solltest jeden Bogen fehlerfrei beantworten können.

Bedenke:
Für den Preis einer nicht bestandenen Theorieprüfung könntest Du Fahrstunden machen.

Praktische Ausbildung

Autofahren ist Veranlagungssache, doch ohne zu lernen geht es nun mal nicht. Manchen Fahrschülern fällt es leichter, es zu erlernen, als anderen. Ich gestalte die Fahrausbildung individuell für jeden einzelnen Fahrschüler.

Denke daran:
Je mehr Du Dich selbst unter Druck setzt, desto schwerer wird es für Dich. Ruhe ist das Zauberwort. Plane deine Fahrstunden nicht an Tagen, die terminlich schon überfüllt sind. Regeneriere Dich mindestens 10 – 15 Minuten vor der Fahrstunde und konzentriere Dich auf dos Kommende. Trage bequeme Schuhe mit flachen Absätzen.
Sage Deinem Fahrlehrer vor der Fahrstunde, wie es Dir geht, dann kann er die Ausbildung darauf abstimmen und wird Dich nicht überfordern. Denke über Deine Fahrstunden nach. Lass Dir Zeit zwischen den einzelnen Übungsstunden. Vieles lernst Du erst in der Ruhephase. Nutze auch die Möglichkeit, bei anderen Fahrschülern im Auto mitzufahren. Du kannst daraus lernen und Dir schwierige Stellen besser merken.

Du wirst feststellen:
Nobody is perfect!

Wichtig !
Lass Dich von Deinen Freunden oder von anderen nicht unter Druck setzen. Denke positiv, Du kannst es.

Prüfung !
Jetzt ist es endlich soweit. Der lang ersehnte Prüfungstag steht fest. Bin ich auch Prüfungsreif? Was für einen Prüfer werde ich haben? Schaffe ich die Prüfung?
Fragen! Fragen! Fragen! Nicht verrückt machen lassen! Ich habe Dich zur Prüfung angemeldet, weil Du Prüfungsreif bist. Ich glaube an Dich und Dein Können!
Jeder will Dir noch Tipps und Ratschläge geben, aber viele Köche verderben den Brei. Behalte nach Möglichkeit Deinen Prüfungstermin für Dich. Je mehr „Mitwisser“ Du hast. desto größer wird der Erfolgszwang. Lerne mit Deiner Nervosität umzugehen. Ein wenig davon ist sinnvoll, denn sie regt die Sinne an. Gewinnt sie aber die Oberhand über Dich, wirst Du es schwer haben. Keine Angst, verpatzte Generalproben ergeben meist eine gute Uraufführung. Überlege Dir vor der letzten Fahrstunde noch Deine Fragen und bespreche diese mit Deinem Fahrlehrer. Relaxe am Abend vor der Prüfung. Lass es Dir einfach gut gehen. Nimm keine beruhigenden Mittel. Beginne den Prüfungstag ohne Stress und Hektik. Auch Prüfer sind nur Menschen wie Du und ich, deshalb keine Angst. Komme ordentlich gekleidet, stell Dich vor und sei freundlich.
Die ersten Minuten sind die schwierigsten. Egal was passiert, fahre deine Prüfung zu Ende und gib Dich nicht selbst auf. Fahre wie Du es gelernt hast, dann klappt es auch.
Ich wünsche Dir alles Gute und drucke fest die Daumen.
Und nun ?
Du hast es geschafft!
Ich sage nicht nur „Herzlichen Glückwunsch“, meine Fürsorgepflicht Dir gegenüber soll hier nicht enden.

Die erste Fahrt alleine ist etwas Besonderes:

  • kein Fahrlehrer
  • ein fremdes Auto
  • alleine ohne Hilfe

 

Du wirst das meistern, ganz bestimmt!

Jeder muss seine eigenen Erfahrungen sammeln, denn um richtig Auto fahren zu können, bedarf es einiger Zeit.
In meiner Fahrschule hast Du die Grundfertigkeiten gelernt, was jetzt kommt ist ein jahrelanger Lernprozess.
Ich möchte Dir dabei helfen, und bin deshalb auch nach der Ausbildung gerne für Dich da.

  • Solltest Du Fragen haben, stehen wir Dir jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.
  • Ich schenke Dir für ein Jahr die Mitgliedschaft im ADAC. Wenn Dein Auto mal nicht so will wie es soll, werden Dir garantiert die „gelben Enget“ mit kompetenter Hilfe zur Seite stehen. Vor Ablauf des kostenfreien Jahres wirst Du angeschrieben und gefragt, ob Du die Leistungen des ADAC weiter beanspruchen möchtest.
  • Ich kann für Dich in Zusammenarbeit mit dem ADAC ein kostengünstiges Sicherheitstraining organisieren.

 

Ich wünsche Dir eine unfallfreie und gute Fahrt.